Kontaktieren
Bergeshöh 11, 51709 Marienheide,
art@sz-airbrush.de
Tel: 016097741710
Arbeitsanfragen
art@sz-airbrush.de
Tel: 016097741710

Steinteppich Logo auf Außentreppe mit der Airbrush -Technik

Die Sanierung einer alten Außentreppe mit Steinteppich und einem Qubo® Painting Airbrush Logo – ein Projekt, bei dem sich alle exklusiven Besonderheiten von Steinteppich auf einer einzigen Baustelle treffen. Begleiten Sie in diesem Beitrag den Ablauf der Sanierung von der Erstellung des Qubo® Painting Logos bis zur fertigen Treppe.

Inhalt

Erstellung des Qubo® Paintings

Die Quarzkiesplatte

Einer der großen Vorteile des Qubo® Paintings ist die Tatsache, dass sie bereits im Vorfeld des Bauprojektes erstellt werden können. So kostet das Einbringen der Logos keine zusätzliche Zeit beim Bau. Die Grundlage des Qubo® Paintings stellt eine Platte aus Quarzkies dar. In diesem Fall handelte es sich um eine rechteckige Platte aus feinem Quarzkies in anthrazit. Sie entstand auf einer Gewebematte und in einem Rahmen aus passend gelasertem Styrodur. Letzterer wurde nach dem Aushärten des Materials entfernt. Damit war der Grundstein für das Qubo® Painting Logo geschaffen.

Das Qubo® Painting

Auf der Quarzkiesplatte wurde im Atelier das Logo des Verlegers erstellt. Dabei kamen neben der Airbrush Pistole noch Schablonen zum Einsatz, die mit einem Plotter erstellt und aufgeklebt wurden. Diese sorgen für das scharfe Schriftbild bei dem Airbrush Motiv. Zuletzt sorgt eine Versiegelung dafür, dass das Logo dauerhaft seine gute Optik behält.

Ein fertig erstelltes Qubo® Painting kann in jeder transportfähgen Größe vom Verleger abgeholt oder zu ihm versandt werden.

Quarzkiesplatte mit Qubo® Painting Airbrush Logo

Sanierung einer Außentreppe mit Steinteppich in 6 Schritten

Step 1 – Die Vorbereitung des Untergrundes für den Steinteppich

Im Vorfeld haben Bauherr und Verleger alle Einzelheiten zum Objekt besprochen. Bevor das gewünschte Design vom Steinteppich Verleger auf die Treppe aufgebracht wurde, musste diese von allen haftungsmindernden Materialien befreit werden. Je nach Situation geschieht dies durch saugen, schleifen oder kugelstrahlen. Denn nur auf einem sauberen und stabilen Untergrund ist eine dauerhafte Haltbarkeit des Steinteppichs zu erzielen.

Step 2 – Die Steinteppich Grundierung

Nach der Vorbereitung des Untergrunds trug der Fachmann die entsprechende Grundierung auf. Dieser Schritt ist enorm wichtig, denn die Grundierung stellt die Haftbrücke zwischen Steinteppich und Treppe dar. Spätestens ab diesem Arbeitsschritt ist es empfehlenswert, die Baustelle ordentlich abzusperren. Das Absperrband soll ein Durchlaufen von Fußgängern verhindern. Nach der Trocknungszeit ging’s wie folgt weiter:

Step 3 – Die Steinteppich Abdichtung

Als nächstes sorgte der Profi für die Abdichtung des Baukörpers. So wird das Eindringen von Wasser verhindert. Da der spätere Steinteppich wasserdurchlässig ist, dient die Dichtungsschicht als Ablauf für Regenwasser. Eine solche Drainageschicht wird mittels einer gespachtelten Dichtschlemme oder einer PU – Flüssigfolie erzeugt.

Step 4 – Das Einschienen der Treppenstufen

Dieser Arbeitsgang ist erforderlich, um den Stufen eine Kontur zu geben: Der Steinteppich Verleger fasst die Treppenstufen mit Profilen ein, damit er auf dem Tritt und an den Stößen abgegrenzte Flächen zum Verlegen des Steinteppichs erhält. Alle Schienen werden in Handarbeit angepasst. Da es sich hier um eine Außenfläche handelt, kamen rostfreie Edelstahlschienen zum Einsatz.

Step 5 – Qubo® Painting fixieren

Noch vor dem Verlegen des Steinteppichs kam das Airbrush Logo an Ort und Stelle. Die von sz art of airbrush erstellte Quarzkiesplatte wurde mit Montagekleber auf der vorgesehenen Treppenstufe fixiert. So stellte der Verleger sicher, dass ein Verrutschen des Qubo® Paintings beim Anarbeiten des Steinteppichs vermieden wurde.

Step 6 – Steinteppich Treppe verlegen

Diese Außentreppe wurde mit Grigio Carnico, einem Marmorkies, beschichtet. Als Bindemittel kam Polyurethan zum Einsatz, da es aufgrund der UV-Beständigkeit prädestiniert ist für den Einsatz im Außenbereich. Zum Verlegen des Steinteppichs wurde der Marmorkies mit dem Bindemittel im Speißfass mit einem Quirl vermengt. Das Verlegen selbst erledigte der Fachmann mit einer Kelle in zwei Arbeitsgängen: Zuerst wurden die Trittflächen eingezogen.

Nach deren Aushärten folgten die Setzstufen. Um Steinteppich auf senktrechten Flächen zu verlegen, verwendet man ein spezielles Bindemittel, das auch auf Polyurethan basiert, aber der Materialmischung zusätzlich die nötige Standfestigkeit verleiht.

Außentreppe vor Sanierung
Die alte Treppe machte vor der Sanierung nicht mehr viel her und war nur noch ein Mittel zum Zweck.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Die neue Steinteppich Treppe sieht ebenmäßig und modern aus und dient dem Verleger als ganz besondere Visitenkarte.

Nach der Fertigstellung ist keine Spur mehr von der alten, abgenutzten Treppe zu sehen. An ihrer Stelle zeigt sich zum einen ein schöner, gleichmäßiger Steinteppich als Blickfang für jeden, der die Treppe betritt. Zum anderen ist durch das Qubo® Painting gleich erkennbar, wer für das frische Aussehen dieser Treppe gesorgt hat – eine exklusive, äußerst robuste Visitenkarte in Form eines Qubo® Paintings!

Wo erhalte ich mein eigenes Airbrush Motiv?

Sollten auch Sie Interesse an einem individuellen Airbrush Motiv auf Ihrem Steinteppich haben, steht Ihnen das Kontaktformular zur Verfügung. Jeder Motivwunsch wird individuell geplant und umgesetzt. Für Sanierungsarbeiten mit Steinteppich und andere Designbeschichtungen steht Ihnen unser Partner Quarzkiesboden Zimmermann zur Seite.

Author avatar
Sandra Zimmermann
Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten.